Geologische Rohstoffe
Nutzung des Untergrundes

Das Programm

Im Forschungs-und Entwicklungsprogramm GEOTECHNOLOGIEN fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geowissenschaftliche Forschung mit ganz unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie erforschen dabei das „System Erde“ und entwickeln Technologien, um unseren Lebensraum gleichermaßen zu schützen aber auch nutzen zu können.

Ein wichtiger Forschungsschwerpunkt innerhalb des GEOTECHNOLOGIEN-Programms ist deshalb auch die Entwicklung von Technologien und Methoden zur sogenannten Tomographie des Untergrundes. Messreihen in nahezu Echtzeit sollen die Suche nach Rohstoffen, aber auch die wissenschaftliche Analyse von geologischen, geochemischen und physikalischen Prozessen im Untergrund ermöglichen. So werden im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Tomographie der Erdkruste - von der Durchschallung zum Echtzeitmonitoring" Methoden zur Koppelung unterschiedlicher Verfahren, zur Datenauswertung und zur Interpretation entwickelt.

Im Mittelpunkt der Wanderausstellung "WERTVOLLE ERDE" stehen daher unter anderem auch die geophysikalischen Verfahren zur Suche nach Rohstoffen. Die Wanderausstellung begleitet somit den Forschungsschwerpunkt und präsentiert aktuelle wissenschaftliche Arbeiten und Projekte aus dem GEOTECHNOLOGIEN-Programm.