Kinderzimmer Einrichtung

Einrichtung des Kinderzimmers

Alle Kinder benötigen die Fürsorge der Eltern, doch bereits die Kleinsten wünschen sich einen persönlichen Rückzugsraum. Die Kinder können sich in dem eigenen Reich individuell entfalten und dies ist wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung. Das Kinderzimmer kann bei ganz nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet werden.

Es gibt dabei einige Möbel, die in jedes Kinderzimmer gehören.

Kinderzimmer

Wichtig bei allen Möbeln ist, dass Wohlbefinden und Sicherheit am Herzen liegen. Schwere Möbelstücke können an der Wand verankert werden, damit diese nicht umfallen. Sonst ist eine Soft-Close-Technik wichtig bei Schubladen und Schränken, damit sich keiner die Finger einklemmt. Unterschieden werden sonst beim Kauf Möbel für Babys, Möbel für kleine Kinder, Möbel für große Kinder und Möbel für Jugendliche. Eine Seite die neben Sitzsäcken auch noch weitere tolle Möbel für Groß und klein anbietet ist Sitzsackberatung.de. Dort haben wir ein paar der folgenden Inspirationen her. Aber beginnen wir mit den Basics:

Das Bett mit angenehmer Decke

Egal ob große oder kleine Kinder, alle Kinder müssen schlafen. Das Bett mit der angenehmen Decke gehört zu der Grundausstattung von jedem Kinderzimmer. Beliebt für Kinder sind die funktionalen Hoch- und Spielbetten. Jeder kann durch die große Auswahl ein passendes Modell für die Kinder wählen.

Bester Schlaf und auch Spaß sind für die Kinder damit garantiert. Bei Spielbetten können die motorischen Fähigkeiten entdeckt und ausgebaut werden und Kinder können sich auch verstecken und herumtollen. Hochbetten sind ebenfalls beliebt, denn hier schlafen die Kinder in der luftigen Höhe. Für Kinder ab 8 Jahren ist dies ein beliebter Schlafplatz und darunter gibt es ausreichend Platz für einen Schreibtisch.

Der Schreibtisch mit Licht

KinderschreibtischMit einem passenden Schreibtisch und dem ergonomisch geformten Kinderstuhl ist immer sichergestellt, dass es keine Haltungsschäden gibt. Die Kinder können bei dem Schreibtisch ohne Probleme basteln, malen oder für die Schule arbeiten. Bei den Schreibtischen werden oft Kunstwerke gefertigt und die Hausaufgaben werden erledigt.

Die höhenverstellbaren Modelle sind oft für Kinder und Jugendliche ausgelegt, denn der Übergang ist in der Regel fließend. Eine Leuchte sorgt dafür, dass beim Lesen, Malen oder Spielen alles gut gesehen wird. Das Licht trägt zum Teil auch für die Raumatmosphäre bei.

Der Schrank mit Kleidung

Die Textilien der Kinder sollen sicher verstaut werden und auch immer griffbereit sein. Der Kleiderschrank im Kinderzimmer ist damit sehr wichtig und gerade durch eine Soft-Close-Technik können die Finger nicht versehentlich eingeklemmt werden.

Kleiderschänke für Kinder werden in verschiedenen Größen und Ausführungen gefunden. Die meisten Kinder bevorzugen farbenfrohe Schränke. Oft gibt es auch Einlageböden oder Schubläden für Spielzeuge und weitere Utensilien.

Der Sitzsack für Kinder

Ein Sitzsack ist zum Bett oder Sofa eine gemütliche Alternative. Die Sitzsäcke gibt es farbenfroh und gemütlich für die Kinder zu kaufen. Die Webseite von Sitzsackberatung hat spezielle Kindersitzsäcke im Angebot. Diese Modelle passen sich an Positionen und Bewegungen der Kinder an und es gibt bunte Farben zu Kaufen.

Beim Rumtoben gibt es nicht nur jede Menge Spaß, sondern auch keine Verletzungsgefahr. Alle Kinderspiele und Tobereien werden von den hochwertigen Sitzsäcken mitgemacht. Einer der besten Modelle wird auf der Seite „ROOMOX Original Junior Sitzsack – Check“ vorgestellt. Diesen gibt es in verschiedenen Farben und er entspricht deutschen Sicherheitsstandards.

Die hellen und freundlichen Farben an den Wänden

Die Kinderzimmer stellen magische Orte dar und dies zum Spielen, Träumen, Entdecken und Erkunden. Die Kinder haben dabei verschiedene Ansprüche und die Farben sollten den Bedürfnissen der Kinder gerecht werden. Helle und freundliche Farben sind wichtig, damit der Farbreiz nicht zu stark ist. Der Kalt-Warm-Kontrast ist wichtig, denn Tiefenwahrnehmung und das dreidimensionale Sehen sind noch nicht richtig ausgebildet.

Damit der Raum gut erfasst werden kann, sind Gegensätze wichtig. Ohne dass Kinder überfordert werden, geben helle, milde Farben den notwendigen visuellen Anreiz. Die Farben entfalten ihre Wirkung, denn die Phantasie wird angeregt und für das räumliche Denken wird beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.