Geologische Rohstoffe
Nutzung des Untergrundes

Rohstoffe aus dem All

Steigende Preise und die wachsende Nachfrage nach Rohstoffen rücken auch bisher für unmöglich gehaltene Projekte in das Blickfeld von Investoren. So wird seit einigen Jahren über die Möglichkeit der Rohstoffgewinnung auf dem Mond nachgedacht. Abgesehen von rechtlichen Fragen ist die Entwicklung entsprechender Technologien eine interessante Aufgabe für Ingenieure, Wirtschafts- und Naturwissenschaftler. Mondgestein enthält beispielsweise hohe Konzentrationen an Titan, Platin, Aluminium oder Helium-3, wobei Letzteres für die Energieerzeugung von Interesse sein könnte. Zudem hat die amerikanische Weltraumbehörde Indizien für Vorkommen der Metalle der Seltenen Erden auf dem Mond gefunden.

Diese Aufnahme zeigt die unterschiedlichen Reflektionen von Infrarotstrahlung an der Mondoberfläche. Die Strahlung selbst stammt von der Sonne. Blaue Bereiche weisen wasserreiche Minerale aus (Hydroxide), rote Bereiche zeigen eisenreiche Minerale. Die Daten wurden vom Moon Mineralogy Mapper an Bord der Raumsonde Chandrayaan-1 gesammelt. (Quelle: NASA/JPL)